Historie

Die KuFa

Seit 1995 dient die frühere Verkaufshalle des Krefelder Schlachthofs als Veranstaltungsgebäude für den beliebten Kulturhotspot. Die zwei Veranstaltungssäle mit Kapazitäten von 1000 bzw. 350 Besuchern (plus Café und Wintergarten) sind für die unterschiedlichsten Events geeignet. Hinzu kommt ein großzügiges Außengelände, auf dem im Sommer Beach oder Biergarten geöffnet sind, und damit viele weitere Gäste Platz finden.

Kulturfabrik Krefeld e.V Veranstaltungen

Auch wenn über die Jahre einige notwendige Umbauten und Modernisierungen vorgenommen wurden, ist die einmalige Industrie-Atmosphäre des alten Schlachthofs erhalten geblieben.

Viele Originalteile wie Lampen oder Fleischwaagen lassen Liebhaber des Retro-Industrial-Styles voll auf ihre Kosten kommen. Gepaart mit modernster Veranstaltungstechnik wird die Kulturfabrik damit zu einer einzigartigen Location, die den Vergleich zum Angebot in den umliegenden Großstädten nicht scheuen muss. Inzwischen fast einmalig ist die Struktur der Kulturfabrik Krefeld e.V., die zum größten Teil durch ehrenamtliche Tätigkeit ihrer Mitglieder getragen wird. In Selbstverwaltung organisieren sich die Mitglieder in professionellen Ausschüssen für die erforderlichen Arbeitsbereiche des Kulturbetriebs. Rund 120 Vereinsmitglieder und festangestellte Mitarbeiter sorgen Tag für Tag dafür, dass Veranstaltungen reibungslos ablaufen und die Besucher mit tollen Erlebnissen nach Hause gehen. Zentral in Krefeld gelegen, ist die Kulturfabrik für die Anfahrt sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut angebunden.
Jetzt anmelden
und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Skip to content